https://www.bergmueller-neuburg.de/images/start_gebaeude.jpg

Profil / Firmenethik

 
Betriebsführung:
Oliver Bergmüller

Firmengeschichte:
  • Betriebsgründung als Handwerksbetrieb für Verputz, Betonsanierung und Altbausanierung im April 1989 durch Oliver Bergmüller in Neuburg/Do.
  • Erweiterung der Geschäftsbereiche um eine Gerüstbausparte, im März 1992.
  • Bezug des multifunktionalen Betriebsgebäudes in Neuburg/Do, Nördliche Grünauer Straße 61, im Juni 1993
  • Erweiterung der Gerüstbauabteilung um Tribühnen- und Podiumsgerüste, im April 1995
  • Betriebswirtschaftliche Aufteilung der Sparten Verputz/WDVS und Gerüstbau.
  • Organigramm
Betriebsform:
Einzelunternehmen

Sicherheitskonzept:
  • Bau-Berufsgenossenschaft AMS (Zertifiziertes Sicherheits-Gesundheitsschutz Konzept)
  • Alle Monteure / Mitarbeiter sind Ersthelfer
  • Alle Monteure sind ausgebildet für Arbeits- und Schutzgerüste, Verankerung für Fassadengerüste, Ladungssicherung
  • Alle Kolonnenführer sind ausgebildete "Befähigte Personen im Gerüstbau"
  • Einführung der PRÄ-Qualifizierung
    (PQ/VOB) in 2010
  • Einführung der AMS-Zertifizierung
    durch die BG in 2011
  • Einführung eines betriebsinternen SiBe, SiFa, SiGeKo und Verantw. f. Arbeitsst. RSA95
 

Firmenethik:
Entsprechend unserer Firmenethik, in der die Mitarbeiter als das "höchste Gut" des Unternehmens zu sehen sind, da "Sie" am wirtschaftlichen Erfolg im höchsten Maße beteiligt sind, sehen wir es als unsere vornehmlichste Aufgabe alle erforderlichen Maßnahmen für Sicherheit- und Gesundheitsschutz zu treffen, laufend zu überprüfen und im erforderlichen Umfang zu verbessern.

Alle Mitarbeiter sind in diesen Prozess eingebunden, verstehen die Notwendigkeit des Handelns und wirken gemeinsam mit, um Gefährdungen an Leib und Leben, "Anderer" zu vermeiden, sowie die eigene Gesundheit über andere Ziele zu setzen.

Die Firmenleitung und alle Mitarbeiter sind sich ihrer Verantwortung bewusst, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um Unfälle, Gefährdungen, Erkrankungen und sonstig negative Beanstandungen am Arbeitsplatz zu vermeiden.